Aikido-Begriffe (Glossar)
Kategorien-Filter
Angriff
  • Faustschlag
    Fusstritt
    Haltegriff
    • Haltegriff von vorne
      Haltegriff von hinten
    Angriff mit Waffe
Technik
  • Festhalter
    NAGE WAZA (Wurftechnik)
    KATA (Grundtechnik)
Uebungsarten
Variante
AIKI TAISO (Uebung)
  • Uebung alleine
    Uebung mit Partner
UKEMI (Falltechnik)

Titel Legende L P
AI Harmonie
AI HANMI Nage/Tori und Uke stehen sich punktsymmetrisch gegenüber: beide mit dem linken bzw. dem rechten Fuss vorne. 1 1
AIKI BOKKEN Techniken gegen Holzschwert
AIKI JO Stocktechniken
AIKIKAI Gesellschaft zur Pflege und Verbreitung des Aikidos 2
AIKI NAGE AlKl-Schleuderwurf
AIKI NO KATA Rituelle Form der Grundtechniken
AIKI OTOSHI Ausheber nach vorne (positiv) oder nach hinten (negativ)
AIKITANTO TORI Techniken gegen Messerangriffe
ASHI Schritt
ATEMI Schlag auf vitale Körperteile 1
AYUMI ASHI natürlicher/normaler Gang/Schritt
BOKKEN japanisches Holzschwert 2
BUDO Weg des Kriegers, Sammelbegriff für japanische Kampfkünste 2
CHUDAN TSUKI Gerader Faustschlag (mitte)
DAN Meistergrade (1.-10. Dan) 2
DO Weg
1
DOJO Trainingsraum 2
DOMO ARIGATO GOSAIMASHITA Bedankung am Schluss des Trainings
DOSHU Nachfolger Morihei Ueshibas als Leiter des AIKIKAI 1
GEDAN TSUKI Gerader Faustschlag (tief)
GI trad. japanisches Untergewand, Traningsanzug, vgl. KIMONO 1
GOKYO 5. Prinzip
GYAKU HANMI Nage/Tori und Uke stehen sich spiegelbildlich gegenüber: der/die eine mit dem linken, der/die andere mit dem rechten Fuss vorne - oder umgekehrt. 1
HAISHIN UNDO Aufladen der Partnerin oder des Partners auf den Rücken
HAKAMA Hosenrock 2
HANMI HANDACHI WAZA Nage knieend, Uke stehend
HAPPO UNÐO Bewegungsübung in 4 resp. 8 Richtungen
HARA Zentrum des Menschen (ca. zwei Fingerbreit unterdem Nabel)
HIDARI links, vgl. MlGI
HIDARI KAMAE linke Grundstellung
HIJI TORI Ellbogen fassen
IKKYO 1. Prinzip 1
IRIMI direktes Eintreten 2
IRIMI NAGE Wurf durch direktes Eintreten 1
JIYU WAZA Verschiedene Techniken auf denselben Angriff
JO Holzstab (ca. 128cm) 2
JODAN TSUKI Gerader Faustschlag (hoch)
JO TORI Stockschlag
JUGI GARAMI Kreuzen derArme auf Ellbogenhöhe und Wurf
JUMBI UNDO Aufwärmgymnastik
KAESCHI WAZA Kombinationen, Kontertechniken
KAITEN NAGE Drehen-Wurf
1
KATA Übungen deren Bewegungsablauf in vielerlei Hinsicht detailliert festgelegt sind. 1
KATAME WAZA Festhaltetechniken
KATANA japanisches Zweihandschwert
KATATE TORI Handgelenk mit einer Hand fassen
KATA TORI Schulter fassen
KATATORI MEN UCHI Schulterfassen und gleichzeitig mit SHOMEN UCHI angreifen.
KI geistige, seelische Kraft
KIAI Kriegsschrei 2
KIMONO trad. japanisches Übergewand, vgl. Gi 2
KIRI OTOSHI Wurf nach hinten
KOKYU Atmung, Atemkraft
KOKYU HO Atemkraftübung
KOKYU NAGE Schleuderwurf
KOSHI NAGE Hüftwurf 1
KOTE GAESHI Wurf durch Drehen des Handgelenkes nach aussen 2 2
KOTE HINERI 3. Prinzip
KOTE MAWASHI 2. Prinzip
KUMIJO Stocktechniken zu zweit
KUMITACHI Schwerttechniken zu zweit
KYU Schüler(innen)grade (6.-1. Kyu) 2
MA AI richtige Distanz 1
MAE vorwärts
MAE GERI Gerader Fusstritt
MAE UKEMI Falltechnik vorwärts
MAWASHI GERI Fusstritt aus der Körperdrehung
MIGI rechts, vgl. HIDARI
MIGI KAMAE rechte Grundstellung
MORIHEI UYESHIBA Begründer des Aikido 1
MUNE TORI Gl-Kragen fassen
NAGE Werfende(r), Ausführende(r) einer Technik
NAGE WAZA Wurfrechniken
NIKKYO 2. Prinzip 1
OBI Gürtel
OKURI ASHI Gleitschritt
OMOTE / IRIMI Wurfrichtung in Richtung Zentr. d. Gegners (positiv), vgl. URA
ONEGAI SHIMASU "Ich bitte um Untenweisung", Grussformel bei Trainingsbeginn
RANDORI Freie Technik gegen freien Angriff 1
REI Gruss, s. RITSU REI und ZA REI
RITSU REI stehendes Grüssen
RYO HIJI TORI Beide Ellenbogen fassen
RYO KATA TORI Beide Schultem fassen
RYO MUNE TORI Gl-Kragen mit beiden Händen fassen
RYOTE KATATE TORI Handgelenk mit beiden Haenden fassen
RYOTE TORI Beide Handgelenke gleichzeit. fassen
RYU Schule für Kampfkünste
SANKYO 3. Prinzip 1
SENSEI Lehrer(in)
SHIKKO Vorwärts-/Drehbewegung auf den Knien
SHIO NAGE Schwertwurf oder Wurf der vier Richtungen 1 1
SHISEI Körperhaltung, innere Stellung
SHITE ausführende Hand
SHIZENTAI natürliche Körperhaltung, Füsse parallel
SHOMEN UCHI Schlag von oben auf die Kopfmitte (men)
SODE TORI Gl-Ärmel fassen
SOKUMEN IRIMI NAGE
SOTO Eingang aussen
SUBBURI Grundübungen mit Bokken oder Jo
SUMI OTOSHI Eckwurf
SUWARI WAZA Technik knieend
TACHI TORI Angriff mit Schwert
TACHI WAZA Technik stehend
TAI NO SHINTAI Geradlinige Bewegung (gleitend)
TAI NO TENKAN HO Körperdrehung zu zweit
TAI SABAKI Kreisförmige Drehung des Körpers mit gleichz. Verschiebung
TANTO TORI Messerstich
TATAMI Trainingsmatten
TEGATANA Schwerthand
TEKUBI KANTSETSU JUNAN HO Handgelenkübungen
TEKUBI OSAE 4. Prinzip
TEKUBI SHINDO Schütteln der Handgetenke
TENCHI NAGE Himmel und Erde-Wurf
TENKAN indirektes Eintreten
2
TENKAN ASHI Körperdrehung an Ort
TORI Ausführende(r) einer Technik
TSUGI ASHI Der hinterer Fuss geht zur Ferse des vorderen, woraufhin dieser unmittelbar nach vorne geschoben wird.
UCHI Eingang innen
UDE GARAMI Ellbogen-Biegewurf
UDE KIME OSAE Arm nach vorne ausdrehen und mit Druck auf Oberarm (resp. Ellbogen) Partner(in) nach hinten/unten bewegen und kontrollieren.
UDE NOBASHI 5. Prinzip
UDE OSAE 1. Prinzip
UKE Angreifende(r) 2
UKEMI Falltechnik 1
UKI OTOSHI Wurf seitwärts nach hinten
URA / TENKAN Wurfrichtung an Gegner vorbei (negativ), vgl. OMOTE
USHIRO rückwärts
USHIRO ERY TORI Kragen von hinten fassen
USHIRO KATATE TORI KUBI SHIME Hals und Handgelenk von hinten gleichzeitig fassen
USHIRO RYO ERI TORI Kragen von hinten fassen mit beiden Händen
USHIRO RYO HIJI TORI Beide Ellbogen von hinten fassen
USHIRO RYO KATA TORI Beide Schultem von hinten fassen
USHIRO RYOTE TORI Beide Handgelenke von hinten gefasst
USHIRO UKEMI Falltechnik rückwärts
YOKO seitwärts
YOKO GEDAN TSUKI Rundschlag von aussen, tief
YOKO GERI Seitlicher Fusstritt
YOKO JODAN TSUKI Faustschlag von innen nach aussen, hoch
YOKOMEN UCHI Schlag seitlich auf die Schläfe oder Hals
YOKO UKEMI Falltechnik seitwärts
YONKYO 4. Prinzip
ZA HO kniende Sitzhaltung
ZA REI kniendes Grüssen
日本の数字 japanische Zahlen
1

AI

Harmonie